DIRLEWANGER IDEE Kolumnen Unternehmen Leistungen Referenzen Papers
Poesie
der Innovation
 
Sitemap: Dirlewanger Idee              Innovations-Management und Kreativitäts-Training
© 2007 Arno Dirlewanger

Poesie der Innovation

Wissenschaftliche Fakten in Bilder und Gedichte zu übersetzen ist das Ziel eines SAW (Science, Art, Writing) genannten Programms der britischen Biologin Anne Osbourne. Damit soll Wissenschaft nicht-Wissenschaftlern über einen anderen Zugang als Formeln und Erklärungen näher gebracht werden (www.sawtrust.org/teachers.html).

Ähnlich denkt wohl auch Nobelpreisträger und Erfinder des Rastertunnelmikroskops Professor Dr. Gerd Binnig, wenn er sagt: "Weshalb immer bloss stur Aufgaben rechnen, weshalb nicht mal ein Gedicht über Quantenmechanik schreiben, um den Stoff von einer anderen Seite zu betrachten?" (Technology Review 1/2004).

Wie würde aber wohl ein Innovationsteam reagieren, wenn man es bäte, statt eines Brainstormings ein Gedicht über den Bremskraftverstärker zu schreiben, um Ideen für ein neues Fahrzeugelement zu finden? Hätten wir den Mut wie der 14jährige Alex Marshall, dieses Gedicht als "Übersetzung" einer Mikroskopaufnahme einer Nervenzelle zu schreiben?:

Nerve Cells:
Twisting, tangling, tossing
Turning
In their black abyss.
Trees of power
They could change your life
Spinning up your spine.
Dancing, laughing
Twisting, spinning
Gossiping with your brain.


Zurück zum Seitenanfang
Vorherige Kolumnen