DIRLEWANGER IDEE Kolumnen Unternehmen Leistungen Referenzen Papers
Das
Meta-Brainstorming
 
Sitemap: Dirlewanger Idee              Innovations-Management und Kreativitäts-Training
© 2012 Arno Dirlewanger


Das Meta-Brainstorming

In einem Zeichenkurs, den ich kürzlich besuchte, schlug die Leiterin vor, statt des gewohnten Bleistifts mit einem in Tusche getauchten Zweig einer Forsythie aus dem Garten zu zeichnen.

Die gegenüber dem Bleistift ganz andere Form, Elastizität und Ergonomie des Zweiges zwangen mich auch zu einer anderen Haltung, Strichführung und Handhabung. Und genau dadurch entstanden vollkommen anderen Formen, Flächenverteilungen und Proportionen, die mir mit dem Bleistift wohl nicht eingefallen wären.

Diese Erfahrung machte mir wieder deutlich, wie wichtig es ist, die Art und Weise wie wir etwas tun, immer wieder zu verändern, wenn wir andere, neue Ergebnisse bekommen wollen.

Wenn Sie also ein Kreativitäts-Training absolviert haben, kommt es nicht darauf an, im Alltag nun ständig Brainstorming oder Synektik anzuwenden. Es kommt vielmehr darauf an, uns immer wieder bewusst zu machen, dass wir unsere Denk-Methode wechseln müssen, wenn wir neue Lösungen suchen.

Die Meta-Methode heisst: Es kommt nicht auf die Methode an, sondern auf den Methodenwechsel. Also öfter mal den PC oder das CAD-Programm ersetzen durch einen Bleistift und den Bleistift dann durch einen Forsythien-Zweig.

Und: was passiert, wenn wir mit einem Ziegelstein in der Hand ein neues Motoren-Ventil auf dem Papier konstruieren wollen?





Zurück zum Seitenanfang
Vorherige Kolumnen